Testen & Validieren


Fast alle heutzutage gefertigten Elektronikartikel müssen verschiedenen Versuchen unterzogen werden, damit sie korrekt funktionieren. Wir haben substantielle Investitionen gemacht, um unsere hauseigene, umfassende und beneidenswerte Auswahl an Validierungsgeräten zu entwickeln, die allen Beteiligten vom Designer bis hin zum Endbenutzer die Versicherung liefern, dass die Produkte nach den jeweiligen Massstäben arbeiten.

Es ist wichtig, dass das Design beim Entwurfsstadium korrekt ist, d.h.vor der Herstellung und Produktabnahme.

Das Testen im endgültigen Einsatzbereich spielt eine Schlüsselrolle bevor ein Produkt auf den Markt gebracht wird. Bei Pektron haben wir eine Versuchsabteilung, die Prototypen daraufhin testet bevor das Produkt zur Abname und Produktion freigegeben wird.

Wir können unter anderem die folgenden hauseigenen Versuchsoptionen anbieten:

EMC Kammer

In der hauseigenen EMC Kammer können wir zuversichtliche Prüfungen für Abgasemissionen und Suszeptibilität machen.

Klimakammer

Wir haben mehrere thermische Kammern auf dem Gelände, in denen auf Temperatur und Luftfeuchtigkeit von -70°C bis zu +180°C getestet wird. Diese Kammern sind nicht nur hervorragend, wenn die Eignung von Produkten mit Verguss, Dichtungen und Klebestoffen geprüft werden muss, sondern auch zum Testen der Elektronik in Extremtemperaturen.

Staubkammer

Hier können wir wiederholbare Versuche durchführen, die den Produktwiderstand auf Staubeinfluss beobachten und den Pegel an IP-Schutz bestimmen. Wir haben in diesem Fall in die modernsten Geräte investiert.

Kraftmessung

Dehnbarkeit und Kompression werden in unseren Testsystemen bis zu 2.5kN geprüft.

HIL-Ausrüstungstest

Für die Entwickung und dem Testen komplexer, eingebetteter Echtzeitsysteme können unsere Hardware in Loop (HIL) Simulationsgeräte uns Resultate liefern, wenn nur ein begrenzte Zeitraum für die Produktentwicklung zur Verfügung steht und man nicht auf einen Prototyp warten kann. Hardware in Loop (HIL) ist eine Methode mit der man ein vollintegriertes Testsystem einrichten kann. Sobald es programmiert ist, kann ein Modul in allen seinen Betriebsumständen getestet werden, d.h. im offen Schaltkreis, kurzgeschlossen, unter niedriger und hoher Spannung bzw. einer Kombination beider.

HALT

Um unseren Kunden die Möglichkeit eines beschleunigten Zuverlässigkeitstests zu bieten, kann das neueste HALT (Highly Accelerated Lift Test) Gerät zur Verfügung gestellt werden, das Temperaturen zwischen -100°C to +200°C messen kann. Rapider thermischer Stress wird bei 60 Grad pro Minute mit 3D Vibrationen bis zu 50G angewendet. Bei Pektron wird HALT generell während der Entwicklungsphase benutzt, um Designschwachheiten zu identifizieren und auch beim Beginn der Produktionsphase. Es kann ausserdem zur Untersuchung von Teilen benutzt werden, die einem niedrigen Vibrationspegel ausgesetzt werden, um den Einsatzprozess zu belegen.

Umgebungsbedinger Prüfstand (ETR)

Wir entwerfen, entwickeln und bauen unsere eigenen ETRs, um mehrere Teile gleichzeitig während der Versuchsphase mit Lastprofilen testen zu können.

ESD Einrichtung

Unser vollkalibriertes ESD System mit austauschbaren Sonden, wird dazu eingesetzt, um elektrostatische Ausstösse zu messen, die den Normen der Automobil- und Handelsindustrie entsprechen.

Transienztest

Ein vollständig kalibriertes Transienztestsystem ist vorhanden und entspricht den Normen der Automobil- und Handelsindustrie.

Schütteltesten

Ein elektroakustisches Schüttelgerät kann bis zu 50G schocken und stosstesten.

Bee Lighting exhibits at ISAL 2019

The International Symposium on Automotive Lighting is an important event for those OEM's and Tier 1 suppliers serious about automotive…

Read Article

New Technology Centre taking shape for 2020

Visitors and people local to Pektron’s Derby site will be aware of the impact of Pektron’s new technology centre, which…

Read Article
ISO Cert
Queens Award